Close
Lade Veranstaltungen

Praktikum: Erzählungskreation

Praktikum 3: Erzählungskreation mit Nicolas Chapoulier, Cie 3 points de suspension, und Cie 3615 Dakota

URBANOTHERAPIE 

„Wie kann man mit dem öffentlichen Raum in Dialog treten, um ihn von seiner üblichen Funktion abzubringen und eine neue Erzählung, eine neue Realität entstehen zu lassen? Wie implantiert man das Imaginäre in einen Kanaldeckel ein, um daraus starke Gefühle oder gar eine engagierte Reflexion über die Zukunft unserer Gesellschaft entstehen zu lassen?“

Bei diesem Praktikum werden wir kreative Prozesse rund um die Stadt La Chaux-de-Fonds mithilfe einfacher und unterhaltsamer Hilfsmitteln beginnen, die sich von der Therapie, den Wahrsagekünsten und der Futurologie (u. a.) inspirieren lassen. Was wäre, wenn eine gute Diagnose, ein paar Heilmitteln und heilige Rituale ausreichen würden, um eine grossartige Zukunft entstehen zu lassen?

Wir suchen hier eine Beziehung zur Zukunft, die angstauslösend geworden ist, zu verwandeln. Diese Ausbildung nimmt „morgen“ als Postulat, nicht als ein grosses, schwarzes Loch das voll von dem Unbekannten ist, sondern als die Form, die die Projektionen und Wünsche, die von dem erscheint sind, angenommen haben.

Setzen Sie hier den Ausgangspunkt einer Orakelschrift: vorhersagen, voraussagen, vorerzählen, begginen Sie hier eine Erzählung, die vervollständigt werden muss, eine Geschichte, die man sich aneignen muss… Erfindung und Erprobung von Geräten, die es ermöglichen, die Funktionsweise der Vorhersagesysteme von gestern und heute zu entschlüsseln, um an der Entwicklung der Systeme von morgen teilzunehmen. Die Gänge der Zeit in den öffentlichen Raum einzuladen, um mit der Mechanik unserer Entscheidungen zu interagieren und nach Tricks und Kniffen zu suchen, um neue Pullover zu was wir werden zu weben. Denn die Zukunft ist die Zukunft.

Biografie

Nicolas Chapoulier ist ein Autor, Regisseur, Schauspieler, bildender Künstler und Performer. Er ist Gründer der Truppe Les 3 points de suspension, deren Kreationen auf der ganzen Welt auf Tournee sind. Als Meister der Umleitung des Realen geht er den öffentlichen Raum als eine Reihe von Schichten kollektiver Überzeugungen und Wahrnehmungen an, eine unerschöpfliche Quelle von Erzählungen. Mit dem auf Genf basierendes Kollektiv 3615 Dakota investiert er sowohl den öffentlichen Raum als auch multidisziplinäre Festivals und zur zeitgenössischen Kunst dedizierte Räume.

Praktische Infos

Dauer: 14 Stunden Unterricht
Datum: Freitag, 15. bis Sonntag, 17. November 2024
Stundenplan: Freitag von 19 bis 21 Uhr | Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr
Preis: CHF 350

In La Chaux-de-Fonds

 

CCHAR

Runde 5
2300 La Chaux-de-Fonds,