Close
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Weiterbildung: Überlebenspraktikum in der Kulturverwaltung

16 Februar

Modul 1 (C): Überlebenstraining in der Kulturverwaltung mit Julie Bloch 

Sensibilisierung für die Kulturverwaltung und das Kulturmanagement: Verpflichtungen, Instrumente und Herausforderungen für die Durchführung von Projekten.

Zielgruppe 

Für Verantwortliche von Kompanien, Festivals und kulturellen Strukturen. Niveau: Anfänger.

Wir werden die wichtigsten administrativen und finanziellen Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit der Ausübung unserer Tätigkeiten durchgehen: wie man ein Budget aufstellt und überwacht, einen Kostenvoranschlag erstellt, seine Buchhaltung führt, Gehälter verwaltet, Vereinbarungen und Verträge im In- und Ausland abschließt, ein Subventionsdossier zusammenstellt, Urheberrechte anmeldet usw.

Diese Bestandsaufnahme wird ein Verständnis der Herausforderungen und Instrumente des Managements und der Verwaltung vermitteln, mit dem Ziel, seine künstlerischen Projekte erfolgreich umzusetzen. Je nach Bedarf vertiefen wir ein bestimmtes Dokument, ein Budget oder ein Dossier.

Pädagogischer Ansatz

Fallstudien, Musterdokumente, Interaktion und Webographie.

Ziele

Verständnis der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Verwaltung und
Finanzmanagement für die Durchführung von Projekten.

Originalität des Ansatzes

Je nach Bedarf können wir auf schweizerische Besonderheiten, französische Besonderheiten, Projekte
grenzüberschreitend. Ebenfalls je nach Bedarf können wir die Fragen aus der Sicht des Künstlers und/oder aus der Sicht des Veranstalters behandeln.

Vorbereitungen und besondere Bedürfnisse :

Kommen Sie möglichst mit einem Computer, bringen Sie Ihr Budget, Ihren Zuschussantrag, Ihr Projekt von
Show oder Veranstaltung.

Biografie

Julie Bloch ist seit über 20 Jahren Produzentin und Leiterin der Verwaltung & Finanzen von Kulturunternehmen mit Schwerpunkt Straßenkunst. Sie arbeitet in Frankreich für ihr Produktionsbüro “La Grosse Entreprise” und in der Schweiz als Verwalterin der Kompanie “Les Batteurs de Pavés” und des “Centre de Création Helvétique des Arts de la Rue – CCHAR”. Sie ist ein Fan von Tabellenkalkulationen und Kostenrechnung, kann aber weder singen noch tanzen oder ein Instrument spielen.

Praktische Infos

Dauer: 6 Stunden
Datum: Freitag, 16. Februar
Öffnungszeiten: von 10:00 bis 12:30 Uhr | 13:30 bis 17:00 Uhr
Preis: CHF 150


Details

Datum:
16 Februar
,