Close
Lade Veranstaltungen

Parade d ’ i n t i m i d a t i o n aigre-douce

p a r a d e d ’ i n t i m i d a t i o n a i g r e-d o u c e

ist Splitter unter den Füssen

eine Reihe von Autos amputiert von denen Rückspiegeln

es ist der Blick vor der Faust

Kristallstücke an einer Wand

ist das Geräusch eines Kanisters, bevor die Augen brennen,

das Geräusch eines Streichholzes vor dem Feuer

ist der Pflasterstein direkt vor einer Glasscheibe

es ist das letzte Kapla auf einem instabilen Turm

es ist der Geruch des Kampfes.

Es ist eine urbane Begegnung von vier Tänzerinnen, Zirkusartistinnen, Schauspielerinnen und denjenigen, die sich hier gefunden haben. Eine polymorphe Mädchengang, die dir direkt in die Augen schaut und dich zum Walzer auffordert, die in der Lage ist, alles auf ihrem Weg zu zerstören, ohne jemals etwas kaputt zu machen.

Eine künstlerische Recherche zu der Frage: Ist Selbstverteidigung gewalttätig? und der Möglichkeit, Gewalt als Mittel der Aktion, der Gegenwehr, an sich zu reissen. Und speziell auf den Moment „kurz bevor“ darauf zu reagieren. Diese Zeitspanne, in der noch nichts passiert ist, obwohl alles noch passieren kann.

 

parade d ’ i n t i m i d a t i o n aigre-douce schreibt sich

s p l i t t e r f ü r s p l i t t e r

 

  • Genre: Tanzen, Zirkus, physisches Theater
  • Konfiguration: stationär
  • Video

 

  • Besetzung:
  • ✴︎ Luana Volet – Projektträgerin, Akrobatin und Schauspielerin
  • ✴︎ Daniela Vargas Torres – Zirkusartistin, Tänzerin
  • ✴︎ Françoise Gautier – Schauspielerin
  • ✴︎ Elisabeth Merle – Tänzerin
  • ✴︎ Jane Fournier Dumet – Assenblick

 

📷 Esquisse Luana